Kurzbahn-EM Trieste - 1. Tag

10.12.2005 - Lorenz Liechti:

Die 9. Kurzbahn-Europameisterschaften in Triest begannen heute mit der Halbfinalqualifikation von Carla Stampfli über 100m Rücken im Einzelrennen und einer guten Leistung der Männerstaffel über 4x50m Lagen, die sich für den Final qualifizierte. Die Solothurnerin Stampfli erreichte in 1:01.87 als 16. den Halbfinal. Sie blieb damit gut eine Sekunde über ihrem eigenen Schweizer Rekord. In diesem Semifinal lief es der 21-jährigen Studentin nicht nach Wunsch. Sie schlug in 1:01.94 an und musste sich mit Platz 16 begnügen. Für die Sprinterin liegt das Hauptaugenmerk dieser Meisterschaft allerdings auf den 50m, so dass man die Leistung heute als ?aufwärmen? betrachten kann. Die Lagenstaffel der Männer erreichte im Vorlauf in der Besetzung Alain Tardin (25.08), Remo Lütolf (26.72), Flori Lang (23.75) und Karel Novy (21.18) eine Gesamtzeit von 1:36.77. Die ?Clubstaffel? ? alle vier Schwimmer starten in der Schweiz für den SC Uster-Wallisellen ? blieb damit nur eine halbe Sekunde über dem Schweizer Rekord. Die Mannschaften zwischen Platz 2 und 8 lagen im Vorlauf alle sehr eng beieinander, eine Überraschung wäre durchaus im Bereich des Möglichen gewesen. Im Final konnte allerdings keiner der vier Athleten über sich hinauswachsen. Der achte Platz darf trotzdem als achtbares Ergebnis angesehen werden. Patrizia Humplik über 50m Brust (32.92), Christoph Bühler (22.68) und Karel Novy (22.38) über 50m Freistil schieden in den Vorläufen aus. Highlights des ersten Tages waren die Weltrekorde von Lazlo Cseh (HUN) über 200m Lagen und Markus Rogan (AUT) über 200m Rücken. Das spannendste Rennen war zweifellos jenes über 400m Freistil der Männer, in dem Yuri Prilukov (RUS) den Europarekord von Massimilano Rosolino (ITA) verbesserte und derselbe nach zu schnellem Start auf den letzten Metern noch auf Platz 4 durchgereicht wurde. Den Beweis, dass es im Schwimmen je länger je weniger Alterslimiten gibt, trat der 35-jährige Mark Foster (GBR) an, der sich von der teils 15 Jahre jüngeren Konkurrenz nicht beeindrucken liess und überlegen den Crawlsprint über 50m gewann. [url=http://www.trieste2005.com]Link[/url] zur Homepage des Organisators. [url=http://www.omegatiming.com/swimming/racearchives/trieste2005/lenec2k5_by_events.htm]Link[/url] zu den Resultaten (Live-Timing von Omega) [url=http://www.fsn.ch/swimming/EinsatzplanTriest.pdf]Einsatzplan[/url] der Schweizer Schwimmer in Triest.

zurück

  JOBS   Shop  Bilder & Fotos  Gönner werden

 

 

TYR

 

swim.ch

 

Swiss Swimming Kids Ausbildung

Haus des Sports    |     Postfach 606     |     CH-3000 Bern 22     |     +41 31 359 72 72