Memorial Jan Lienheer

19.12.2005 - Christof Keller:

Am Wochenende vom 17./18. Dezember 2005 hat in Como (ITA) das erste Erinnerungsturnier an einen der besten Schweizer Wasserballer aller Zeiten stattgefunden. Jan Lienheer spielte in seiner erfolgreichen aber leider viel zu kurzen Karriere in Frauenfeld, Kreuzlingen (3x Schweizer Meister), Eger (1.Liga Ungarn), Como (Serie A2 Italien) und zuletzt noch für kurze Zeit bei Aegeri. Jan Lienheer ist nach schwerer Krankheit im vergangenen Juni erst 27-jährig verstorben. Como Nuoto hat in Gedenken an Jan ein attraktives und abwechslungsreiches sportliches Programm mit Wasserball, Schwimmen und Synchronschwimmen zusammengestellt. Ganz im Sinne des verstorbenen Wasserballers wurde während beiden Tagen für das schwer erkrankte Mädchen Greta gesammelt. Bei den Herren kämpften der Gastgeber zusammen mit der Nationalmannschaft Englands, Canottieri Milano und der Schweizer Nationalmannschaft um Tore, Siege und Pokale. Die Eidgenossen setzten sich unter dem Umstand, dass ihre Meisterschaft erst Ende Januar beginnen wird, bereits recht gut in Szene. Gegen Como verlor man denkbar knapp mit 9:10 Toren. Am Sonntagmorgen verschlief man den Start gegen England und kassierte prompt eine 7:12 Niederlage. Zum Schluss des Turniers behielten die Schweizer gegen die Mailänder mit 11:9 verdient die Oberhand, woraus letztlich der dritte Turnierrang resultierte. Für alle Teilnehmer war es eine besondere Freude, dass auch Jans Eltern und sein Bruder extra aus Frauenfeld anreisten. Ebenso war die in Como wohnhafte Freundin von Jan an beiden Turniertagen anwesend. http://www.comonuoto.it/pall1squatrofeo.htm

zurück

  JOBS   Shop  Bilder & Fotos  Gönner werden

 

 

TYR

 

Swiss Swimming Kids Ausbildung

 

swim.ch

Haus des Sports    |     Postfach 606     |     CH-3000 Bern 22     |     +41 31 359 72 72