Weihnachtszeit - Neujahr

25.12.2008 - Reto Oberhänsli:

Geschätzte Wasserballgemeinschaft Bereits wieder neigt sich ein Jahr zu Ende und wir blicken aus der familiären Ruhe der Weihnachtsfeiertage zurück. Im 2008 haben wir gemeinsam viele positive Projekte gestemmt ob im Verband oder auf der Ebene Club. Einige Clubs haben im 2008 den Grundstein für die Zukunft gelegt. Neue Trainer wurden zur Stärkung der Nachhaltigkeit engagiert, neue Funktionäre wurden aufgebaut, strukturell snd weitere Voraussetzungen der Clubs erarbeitet worden um vorne mitzuspielen. Aus meiner Betrachtung eine extrem positive Entwicklung. Im Verband haben wir in den Nichtsportlichen Disziplinen weiter professionalisiert und die Geschäftsstelle mit Lara Calderari, Marianne Paroz und Nadja Straub arbeiten für den ZV, für Diving, für Synchro und Wasserball auf Hochtouren. Es werden viele Sachen hinterfragt und neu, vereinfacht aufgelegt. Bei den Schiedsrichtern ist Ruhe und Konstanz weiter verstärkt worden, im finanziellen Bereich liegen wir auf Budgetkurs und die Kommunikation wird in der Kadenz laufend gesteigert. Aus meiner Warte eine positive Entwicklung. Im sportlichen Bereich haben wir die Arbeit im Bereich Nachwuchs-nationalmannschaften und Meisterschaften auf mehrere, versierte Schultern verteilen können. Unter der versierten Führung von Gianfranco Salvati und Thomas Bächtold bereitete sich die Nationamannschaft bereits im 2008 auf das kommende EM Jahr vor. Aus meiner Sicht eine sehr positive Dynamik. Das kommende Jahr wird uns alles abverlangen und wir werden bereits im Januar mit einem Paukenschlag starten. Am 17. und 18. Januar dürfen wir, als Gast des SC St.Gallen, die Sportversammlung durchführen. Die Meisterschaft ist bereits in unteren Liegen wieder gestartet worden und die NLA greift Ende Januar wieder ins geschehen ein. Immer wieder ist die Nationalmannschaft im Zentrum und insbesondere im September 09, wenn wir im eigenen Land unsere EM haben. Weitere Projekte wie Modus 2010, Ausländereinsatz, Persönlicher Einsatz Verband, Ausbildung usw. stehen ebenfalls an, gelöst zu werden. Ein extrem interessantes Jahr kommt. Die Direktion bedankt sich aufrichtig bei all den vielen Supportern des Wasserballs auf der Ebene der Clubs und des Verbandes. Wir stellen eine positive Entwicklung nur darum fest, weil positive Personen ihr Ego abhängen und für die Sache kämpfen. Wir wünschen Ihnen allen genau diesen positiven Drive im kommenden Jahr damit wir gemeinsam Hürden überwinden. Für die Direktion Reto Oberhänsli Direktor SWP

zurück

  JOBS   Shop  Bilder & Fotos  Gönner werden

 

 

TYR

 

Swiss Swimming Kids Ausbildung

 

swim.ch

Haus des Sports    |     Postfach 606     |     CH-3000 Bern 22     |     +41 31 359 72 72