Shop  Diventa sostenitore  Immagini & foto

 

 

TYR

Swiss Swimming Kids Ausbildung

Meichtry pulverisierte Schweizer Rekord

19.11.2004 - Patrick B. Kraemer:

Dominik Meichtry vom SC Uster-Wallisellen verbesserte an der ersten Weltcup-Veranstaltung in Durban (Südafrika) den Schweizer Kurzbahn-Rekord über 400 m Freistil um mehr als fünf Sekunden. Als Vierter verpasste er das Podest um 15 Hundertstel.

Der Olympia-Halbfinalist über 200 m Freistil schlug am Tag nach seinem 20. Geburtstag in 3:45,62 Minuten an und löste seinen Klubkollegen Gerry Strasser an der Spitze der nationalen Rekordliste ab. Meichtry, der sich in seiner Wahlheimat auf die Kurzbahn-EM in Wien (9. bis 12. Dezember) vorbereitet blieb mehr als neun Sekunden unter seiner persönlichen Bestmarke. ?Ich bin sehr überrascht über das verspätete Geburtstagsgeschenk. Ich bin eigentlich kein Kurzbahnspeziallist, die Kurzbahn-EM ist mein erster Wettkampf auf der 25-m-Bahn den ich vorbereite. Vor einer Woche war ich noch im Kraftraum. Ich hätte nicht gedacht, dass ich so schnell schwimmen kann, wo ich doch erst am Anfang meines Taperings bin. Schade nur, dass ich das Podest so knapp verpasst habe, aber die gute Zeit ist Trost genug.? hat die EM-Limite über 200 m Freistil bereits unterboten und kann nun in Wien auch über 400 m Freistil antreten. Gold holt sich der frischgebackene Kurzbahn-Weltmeister Juri Prilukow aus Russland mit 3:43,57, Silber geht an den Staffelolympiasieger Ryk Neethling (3:43,79) aus Südafrika und Dritter wird der Rumäne Dragos Coman mit 3:45,47.

Resultate
Durban (SA). Kurzbahn-Weltcup. Finals. 1. Tag. Männer. 400 m Freistil: 1. Juri Prilukow (RUS) 3:43,57. 2. Ryk Neethling (RSA) 3:43,79. 3. Dragos Coman (RUM) 3:45,47. 4. Dominik Meichtry (SC Uster-Wallisellen) 3:45,62 (SR, zuvor Gerry Strasser in 3:50,91 am 30. November 2002 in Neuenburg).

zurück

Casa della sport    |     Casella postale 606     |     CH-3000 Berna 22     |     +41 31 359 72 72