Shop  Diventa sostenitore  Immagini & foto

 

 

TYR

Swiss Swimming Kids Ausbildung

WM: Finalqualifikation und Schweizer Rekord für Lagenstaffel

09.10.2004 - Patrick B. Kraemer:

Die Lagenstaffel sorgte über 4x100 m an der Kurzbahn-WM in Indianapolis für die erste Finalqualifikation aus Schweizer Sicht und realisierte mit 4:14.46 gar einen Landesrekord. Dagegen schied Dominique Diezi im Halbfinal über 100 m Crawl aus. Trotz der Finalqualifikation war Nationaltrainer Chris Morgan nicht restlos zufrieden: "Rücken, Brust und Delfin war nicht so toll, aber Diezi hat im Crawl den Tag gerettet." Im Final wird Diezi jedoch die Rückenstrecke schwimmen, die bisherige Startschwimmerin Megan Baumgartner wird den Abschluss machen. "So sollten wir den Schweizer Rekord nochmals verbessern können", so Morgan. Hier die Schweizer Resultate und Stimmen vom dritten Wettkampftag (nach den Vorläufen): 50 m Delfin Christoph Bühler 34. 25.29 200 m Lagen Lorenz Liechti 18. 2:02.87 100 m Brust Carmela Schlegel 17. 1:11.60 4 x 100 m Lagen Staffel Schweiz (Megan Baumgartner, Carmela Schlegel, Carla Stampfli, Dominique Diezi) 7. 4:14.46 (Schweizerrekord und Finalqualifikation) Trainer Chris Morgan: "Rücken, Brust und Delfin war nicht so toll, aber Doominique Diezi hat mit starken 54.93 im Crawl den Tag gerettet. Im Final wird dann Dominique Diezi die Rückenstrecke schwimmen und Megan Baumgartner das Crawl, so sollten wir den Schweizerrekord nochmals verbesseren können." Dominique Diezi: "Ich bin sehr zufrieden, jetzt schauen wir mal was im Final noch geht." Dominique Diezi zu ihrem Semifinal über 100 m Freistil: "Bis 85 Meter ging alles gut, dann gings nicht mehr so gut. Ich bin trotzdem zufrieden, ich habe es versucht." Lorenz Liechti: "Ich fühlte mich schwer, weiss aber nicht warum. Am Training hat es bestimmt nicht gelegen." Carmela Schlegel: "Ich hatte mit vielen Wellen zu kämpfen." Megan Baumgartner: "Das Rennen war ok für mich, obwohl ich auf den letzten Metern gestorben bin. Ich bin gespannt wie es im Final wird wenn ich Crawl schwimmen werden. Gott sei Dank, dass meine Einzelrennen nur über 50 Meter sind."

zurück

Casa della sport    |     Casella postale 606     |     CH-3000 Berna 22     |     +41 31 359 72 72