Shop  Diventa sostenitore  Immagini & foto

 

 

TYR

Swiss Swimming Kids Ausbildung

WM: Lagenstaffel drückt im Final den CH-Rekord um weitere 1.81 Sekunden

10.10.2004 - Patrick B. Kraemer:

Hier die Schweizer Resultate und Stimmen vom dritten Wettkampftag (nach den Finals): 4 x 100 m Lagen Staffel Schweiz (Dominique Diezi, Carmela Schlegel, Carla Stampfli, Megan Baumgartner) 8. 4:12.65 (Schweizerrekord aus dem Vorlauf (4:14.46) um 1.81 Sekunden verbessert) Die Rochade zwischen Diezi und Baumgartner hat dazu geführt, dass das Schweizer Team nach dem Rücken nicht weit abgeschlagen dem Feld hinterher schwimmen musste. Schlegel und Stampfli schwammen dadurch je rund 1 Sekunde schneller als am Morgen. Stimmen: Trainer Chris Morgan: "Wir haben den Rekord um fast zwei Sekunden verbessert, das ist gut und der psychologische Trick hat funktioniert. Betrachtet man nur die Zeiten von Diezi und Baumgartner, so sind sie zwar im Endefekt im Final langsamer gewesen als im Vorlauf. Da aber Diezi als Startschwimmerin weniger Zeit auf die Gegenerinnen verlor, schwammen Schlegel und Stampfli schneller, weil sie noch nicht zuweit hinten lagen." Dominique Diezi: "Ich bin sehr zufrieden, es war ein schönes Erlebnis." Carmela Schlegel: "Toll, dass wir den Rekord gleich nochmals verbessern konnten. Im Final ging es deutlich besser, weil wir nicht so weit hinter China, das neben uns schwamm, lagen hatte ich viel weniger Wellen." Megan Baumgartner: "Es war unglaublich vor so vielen Leuten zu schwimmen. Ich bin noch nie zuvor vor mehr als 10 000 Zuschauern geschwommen. Meine Crawl-Zeit ist voll ok und zwei Rekorde innert 12 Stunden ist schön." Carla Stampfli: "Ich freue mich über die Staffelleistung und die zwei Rekorde. Mit meiner eigenen Leistung bin ich aber nicht zufrieden."

zurück

Casa della sport    |     Casella postale 606     |     CH-3000 Berna 22     |     +41 31 359 72 72