JOBS   Shop  Immagini & foto  Diventa sostenitore

 

 

Swiss Swimming Kids Ausbildung

 

swim.ch

 

TYR


print

FINA 10km Marathon Weltcup in Eilat (ISR)

02.04.2012 - Aleksandra Lato: Der Start in die neue Openwater Saison verlief für Swann Oberson leider nicht wie erwartet.

Das 10 km Weltcuprennen in Eilat musste die Genferin vorzeitig beenden. Nach einem guten Start  in der Führungsgruppe,  wollte sie das Rennen mitgestalten,  wie sie es gewohnt ist. Schon während der zweiten Verpflegung wurde sie allerdings von den russischen Schwimmerinnen gestört,  die während des Rennens sehr aggressiv waren, da sie um  ihre Selektion für die Olympiaqualifikation  kämpften. Wieder die führenden Schwimmerinnen  zu erreichen,  kostete Swann ungewollt viel Energie, dennoch konnte sie aufschliessen und war bis 7 km in der Spitzengruppe dabei.

"Die Wassertemperatur hat nicht so gestört, obwohl es um 8 Uhr morgens draussen noch recht kühl war und dies sicher nicht geholfen hat. 

Nach 7 km hatte ich aber starke Magenschmerzen  und musste  erbrechen. Ich musste das Rennen stoppen und es war einfach nicht mehr möglich weiterzuschwimmen. Schade, ich war im Training sehr gut und bin natürlich enttäuscht, aber es wird in Cancun besser sein. So eine doch etwas geschwächte Swann Oberson nach dem  Rennen. 

Team Managerin Elena Nembrini beurteilt das Rennen trotzdem als eine lehrreiche Erfahrung: „Die Strecke war mit 6 Runden wie diejenige  von London. Ich konnte einiges beobachten und dementsprechend werden wir vor allem die Verpflegungstechnik und - Taktik  gut überprüfen und trainieren.“ 

Die Vorbereitung geht jetzt mit einem Trainingslager in Phoenix (Arizona) weiter, nun zusammen mit Stefan Sigrist (SCSH) der auch am Weltcup in Cancun teilnehmen wird.  

zurück

Casa della sport    |     Casella postale 606     |     CH-3000 Berna 22     |     +41 31 359 72 72