4. Rang von Quentin Stoudmann am Australian Open

24.12.2010 - Isabelle Stadelmann: Der aktuell in Melbourne lebende und trainierende Lausanner, Quentin Stoudmann, nahm Anfang Dezember an den Australien Open teil und präsentierte dabei seine ersten neuen, schwierigeren Sprünge an einem Ernstkampf.

Vom 1m-Brett ist dies die Auerbachschraube, bei der er nun eine zusätzliche Längsachsendrehung eingebaut hat. Die Zweieinhalbfachschraube gelang ihm im Vorkampf noch nicht nach Wunsch, trotzdem reichte es dank seinen restlichen stabilen Sprüngen in das Finale der besten 6. In diesem Durchgang konnte er sich dann just bei seinem neuen Sprung um gut 15 Punkte steigern und verbesserte sich damit auf den 5. Schlussrang.

Im 3m-Wettkampf sprang Stoudmann anstatt seines bisher leichtesten Sprunges – den Zweieinhalbsalto vorwärts –neu den Salto vorwärts mit dreieinhalb Umdrehungen. In diesem Wettkampf hatte er mit Vorkampf, Halbfinale und Finale sogar drei Runden Zeit, um sich an sein neues Programm zu „gewöhnen“ – und das tat er auch. Ähnlich wie vom 1m-Brett steigerte er sich von Runde zu Runde, und vor allem bei seinem neuen Sprung von 39 Punkten im Vorkampf auf 63 Punkte in den beiden folgenden Runden. Dies war gleichbedeutend mit einem Vorrücken von Platz 6 im Vorkampf auf den guten 4. Rang im Finaldurchgang.

Resultate

zurück

  JOBS   Shop  Immagini & foto  Diventa sostenitore

 

 

TYR

 

Swiss Swimming Kids Ausbildung

 

swim.ch

Casa della sport    |     Casella postale 606     |     CH-3000 Berna 22     |     +41 31 359 72 72