Shop  Diventa sostenitore  Immagini & foto

 

 

TYR

Swiss Swimming Kids Ausbildung

Ausblick Kurzbahn-Europameisterschaften in Eindhoven (NL)

22.11.2010 - Masha Foursova: Vom 25.-28. November 2010 finden die 14. Kurzbahn-Europameisterschaften in der Niederlande statt. Swiss Swimming reist am Dienstag mit einem Team von 12 Athleten nach Eindhoven, in welchem EM-Neulinge wie auch erfahrene Leistungsträger dabei sein werden.

Ein stark besetztes Teilnehmerfeld wird im “Pieter van den Hoogenband Zwemstadion“ erwartet. Die deutschen Doppelweltmeister Britta Steffen und Paul Biedermann werden anwesend sein sowie die beiden erfolgreichsten Schwimmerinnen der letztjährigen Kurzbahn-EM in Istanbul, Hinkelin Schreuder und Inge Dekker aus der Niederlande. Für die Schweiz geht eine 12-köpfige Mannschaft an den Start bestehend aus sieben Frauen und fünf Männern.

Masters und Rookies

Die diesjährige Schweizer Delegation setzt sich aus erfahrenen Schwimmern wie auch aus jungen Athleten, die das erste Mal den Sprung in ein KBEM-Team geschafft haben, zusammen. Flori Lang, der an der Langbahn-EM in Eindhoven vor zwei Jahren Silber holte, wird erneut auf seiner Paradedisziplin 50m Rücken an den Start gehen. Gespannt sein darf man auf die Einsätze von Swann Oberson, die erst vor kurzem die 10-km-Weltcupstation Open Water in Fujairah (UAE) gewonnen hat und nun den Ausflug ins Becken als willkommene Abwechslung und Jahresabschluss nutzt. Stéphanie Spahn werden Finalchancen zugetraut, da die Sprinterin in der neuen Saison bereits zwei Mal einen Schweizerrekord über 50m Brust aufgestellt hat und am Weltcup gut mit der internationalen Konkurrenz mitmischen konnte. Melanie Schweiger, Marina Ribi, Lukas Räuftlin und Jonathan Massacand überzeugten kürzlich ebenfalls an der Kurzbahn Schweizer Meisterschaft mit schnellen Zeiten und unterboten die EM-Limiten mehrmals. Die Tessinerin Laura Noccioli, als schnellste Kraulsprinterin an der KBSM in Lausanne, wird in der Lagenstaffel der Frauen zum Einsatz kommen. Das erste Mal EM-Luft schnuppern dürfen die Rookies Danielle Villars, Laurence Fedrigo sowie Colin Bridier und Yannick Käser, die sich mit ausgezeichneten Leistungen ins Team geschwommen haben.

Meichtry und van Berkel nicht am Start

Die beiden im Ausland trainierenden Spitzenathleten werden die Kurzbahn Europameisterschaft auslassen und sich weiterhin auf ihre intensive WM-Vorbereitung konzentrieren. Als erfolgreiche Teilnehmer der Langbahn-EM in Budapest haben Martina van Berkel und Dominik Meichtry mit einer Wildcard das Ticket für die Weltmeisterschaften in Dubai auf sicher. Weitere Qualifikationszeiten für die WM können von den Eindhoven-Teilnehmern an den kommenden Wettkampftagen unterboten werden.


Das Team für Eindhoven:

Männer: Flori Lang (50m Rücken), Colin Bridier (200m Brust), Yannick Käser (200m Brust), Jonathan Massacand (100m Rücken, 200mLagen), Lukas Räuftlin (200m Rücken)

Frauen: Swann Oberson (400m Freistil, 800m Freistil), Marina Ribi (200m Lagen), Danielle Villars (200m Freistil, 400m Freistil, 200m Rücken), Stéphanie Spahn (50m Brust, 100m Brust, 4x50m Lagen), Melanie Schweiger (50m Delfin, 100m Delfin, 100m Lagen, 4x50m Lagen), Laura Noccioli (4x50m Lagen), Laurence Fedrigo (4x50m Lagen)
Dazu kommen eventuelle Zusatzrennen. 

Das Betreuerteam:
Luka Gabrilo (Team Manager)
Steffen Liess (Chef Leistungssport)
Dirk Reinicke (Coach), Gerard Moerland (Coach), Bernd Lochmann (Coach) 
Martin van der Spoel (Physio)



EM-Homepage

Programm

Swiss Swimming wünscht viel Erfolg!

zurück

Casa della sport    |     Casella postale 606     |     CH-3000 Berna 22     |     +41 31 359 72 72