Die Schiedsrichterkurse für Kandidaten werden fortlaufend durch das ganze Jahr angeboten. Dies ist abhängig von den Anzahl Kandidaten und Turniere zum Austragen der Kurse.

Die Kurse werden in den Sprachen Deutsch und/oder Französisch durchgeführt.

Die aktuellen Kandidatenkurse:

  • 27.01.2018 / 13:00 - 22:00Uhr / Winterthur (Deutsch)
    (Der Kurs besteht aus einem theoretischen und einem praktischen Teil).
    Anmeldung
    Anmeldeschluss 19.01.2018

 

  • 27.01.2018 / 13:00 - 22:00h / Winterthur (Allemand)
    (Le cours consiste en une partie théorique et une partie pratique). 
    Inscription
    Délai d’inscription 19.01.2018
     

Kosten:
CHF 100.00
Die Teilnehmer erhalten eine Rechnung.
Die Anmeldung ist verbindlich.
Nach Ihrer Anmeldung erhalten Sie ein genaues Programm.


Coût:
CHF 100.00
Les participants recevront une facture.
L’inscription est définitive.
Après votre inscription vous reçevrez une convocation précise. 

 

Aktive Schiedsrichter sind  zwischen 18 und 55 Jahre alt. In Sonderfällen kann die SCHIKO über den weiteren Verbleib über die Altersgrenze hinaus entscheiden. Die Grundausbildung wird bis zum 40. Lebensjahr absolviert.

Man unterscheidet folgende Kurse bei der Schiedsrichterausbildung:

a.Grundkurs für Schiedsrichter
b.Weiterbildungskurs
c.Zentralkurs

Jeder Schiedsrichter besucht einen Weiterbildungskurs und den Zentralkurs innerhalb eines Jahres. Können die Kurse nicht besucht werden, entscheidet die SCHIKO über den weiteren Einsatz des SR (siehe Regl. 5.1.1 5.Teil: Schiedsrichter).

Welches sind die Qualitäten, die es braucht, um Schiedsrichter zu sein?

  • Einsatzbereitschaft/Verfügbarkeit
  • Alter zwischen 18 und 35 Jahren bei der Ausbildung (Ausnahmen sind möglich)
  • Tadelloser Leumund
  • Intelektuelle Redlichkeit
  • Fähigkeit, die Ruhe zu bewahren in verschiedenen Situation und Umständen
  • Teamplayer wie auch Einzelkämpfer (grosse Selbständigkeit)
  • Gute Fähigkeiten sich an verschiedene Situationen anzupassen
  • Empathie
  • Grosses Selbstbewusstsein und starke Persönlichkeit
  • Einen gültigen Fahrausweis und ein Fortbewegungsmittel

Das Kampfgericht ist für die Sicherstellung des reibungslosen und korrekten Spielbetriebs zuständig. Insbesondere übernimmt es die Spielzeitnahme und die Rapportierung der Spielereignisse.

Reglement 5.1.1 Teil 3. Art 3.1:

Die jährliche Durchführung eines Kampfrichterkurses ist für NLA-, ST-, NLD-, NLB-, U17- Vereine obligatorisch. Diese Kampfrichterkurse müssen von einem Schiedsrichter oder einem erfahrenen Kampfrichter geleitet werden und sind der Geschäftsstelle von Swiss Waterpolo unaufgefordert mit einer unterschriebenen Liste zu melden. Es handelt sich um eine dynamische Liste, die während des Jahres angepasst werden darf. Die Namen der Kampfrichter werden bei der Rapportkontrolle überprüft.
Die Vereine der anderen Ligen müssen keine Liste einsenden, stellen aber sicher, dass das Kampfgericht kompetent besetzt ist.

Kampfrichterkurs-Formular 2017 (Word/PDF)

Kurstermine Schiedsrichter