Selektion WM Budapest 2017

image
Bild: BP 2017 - Dagaly Aquatics Arena

Selektion für die Weltmeisterschaft vom 23.-30. Juli 2017 in Budapest.

Nach Ablauf der offiziellen Qualifikationsphase für die kommenden Langbahn Weltmeisterschaften in Ungarn an der Schweizermeisterschaft in Genf, konnten folgende vier Schwimmer auf Vorschlag des Chefs Leistungssport durch die Sportdirektion von Swiss Swimming für den Höhepunkt im Sommer selektioniert werden.

Selektionierte Athleten:
Maria Ugolkova (SCUW - Pablo Kutscher): 200 Lagen, 100 Freistil
Martina van Berkel (NIKAR - Dr. Michael Spickermann / LIMM - Dirk Reinicke): 200 Delfin
Jérémy Desplances (NICE / GEN - Fabrice Pellerin): 200 und 400 Lagen
Nils Liess (LYN / NLZ - Luka Gabrilo): 200 Delfin

* zusätzlich werden Julia Hassler und Christoph Meier von Liechtenstein Swimming die Delegation von Swiss Swimming begleiten.

Yannick Käser (LIMM), welcher nach einer langwierigen Verletzung erst kurz vor der Meisterschaft in Genf wieder in das Training einsteigen konnte, wurde zudem eine "Wildcard" zugesprochen. Als Leistungsträger der Nationalmannschaft erhält er somit die Möglichkeit, mit einem Leistungsnachweis im Bereich Limite+3,5% seine Vorselektion über 100m Brust zu einem späteren Zeitpunkt definitiv zu bestätigen.

Alle Athleten werden zudem die Möglichkeit für Zusatzstarts erhalten. Dabei gilt die Regel: der Startplatz muss nach dem Selektionsprozess noch frei sein und innerhalb der letzten 12 Monate muss eine Leistung in der entsprechenden Disziplin erbracht worden sein, welche die Selektionslimite+2% unterbietet. Darüber hinaus kann maximal ein weiterer Zusatzstart aus strategischen Gründen genehmigt werden.

Die Schweizer Delegation, welche Swiss Swimming in Budapest vertreten wird, setzt sich wie folgt zusammen.

Delegationsleiter: Markus Buck
Athleten SUI: Maria Ugolkova (SCUW), Martina van Berkel (LIMM), Jérémy Desplanches (GEN), Nils Liess (LYN)
Athleten LIE: Julia Hassler, Christophe Meier
Trainer: Pablo Kutscher (SCUW), Dirk Reinicke (LIMM)
Arzt: Dr. Philip Wildisen
Physio: Thierry Matthey
Wissenschaftler: BASPO-Spowi (tbd)
Medien: Patrick Krämer

Webseite Organisator